Die Reiseprüfung (2010)

Dieser Dokumentarfilm ist ein Roadmovie der besonderen Art: Mit vier weiteren Stundenten der Bauhaus-Universität Weimar begab ich mich auf eine Reise von Weimar zum G8 Gipfel in L’Aquila, Italien. Auf unserer Fahrt steuern wir Orte an, an denen Globalisierung sichtbar ist. Das sind z.B. die Baustelle des St.Gotthard-Basistunnels, das CERN oder Prato, eine italienische Stadt, bevölkert von 60000 chinesischen Textilarbeitern und viele mehr.

An jeder Station musste eine Aufgabe erledigt werden: Einem Alpengletscher das Eis zurückgeben, eine E-mail vom ersten Webserver aus dem CERN schreiben oder herausfinden, wer das Label „Made in Italy“ in die Pullover näht.

Reise zum Gipfel
Reise zum Gipfel


Den Film kam man sich auf der Seite von Studio Bauhaus ansehen.




Vor der Reise wurden die Gewerke an uns fünf verteilt: Sebastian Altmann übernimmt die Regie, Oliver Joest nimmt die Kamera in die Hand, Tina Machleb organisiert die Produktion, Paula Lanza ist unsere Redakteurin und Dolmetscherin in Italien und ich wurde zum Cutter auserkoren. Aus dem Material von mehr als 60 Tapes, die während unseres Abenteuers gedreht wurden, habe ich in vier Monaten einen einstündigen Dokumentarfilm geschnitten.

Dieser Film entstand im Rahmen des Projektes Studio Bauhaus.

Stimmen zu unserem Projekt

  • Auf Spiegel Online wurde unserem Projekt ein langer Artikel gewidmet.
    Hier nachzulesen: SPON Artikel.
  • Der MDR hat einen Bericht über unseren Roadtrip zum G8-Gipfel gesendet!
    Radiobericht über die Reiseprüfung