Casey Neistat: Filmmaker

Lately, I got really drawn into the world of Casey Neistat. He is a filmmaker from New York and he puts out a video on YouTube every single day. Watching his films, I really find pleasure in experiencing the world through his eyes and I appreciate the way Casey looks at the things going on around him. I will post more of his videos here but I start with one that is truly eye candy to my inner janitor. Please enjoy a peek into Casey Neistat’s NYC studio.

Anmerkung vom 08.07.2018: Hier zeigt sich der interessante Zusammenhang zwischen Kreativität und Ordnung. Neistats Studio ist bis ins letzte Detail durchstrukturiert und jeder Gegenstand, jedes Werkzeug ist nach seiner Funktionalität organisiert. Die strikte Ordnung bildet das Fundament für den kreativen Prozess. Er ist damit frei von Ablenkung und Irritation, die die mentale Arbeit unterbrechen. Auch der Einfluss von Routinen auf Kreativität ist nicht zu unterschätzen. Ein Künstler muss sich vom Banalen befreien können, um direkt an seinen Ideen zu arbeiten.

 

Casey Neistat’s Wildly Functional Studio from Casey Neistat on Vimeo.

Continue: + 100

Ohne Umschweife zum Kern und zur Wahrheit. Wie sagt Kid President? „Life is too short to not be awesome“. Es erscheint mir als die größte Herausforderung, das Leben in die eigene Hand zu nehmen und jeden Tag neu zu entscheiden, wie man es verbringen will. Diese Haltung erfordert Willen, Ausdauer, Mut und Übung. Ricardo Semler fand wenige Menschen in seinem Unternehmen, die zu dieser Selbstbehauptung in der Lage waren und folgerte daraus: Man muss diese Einstellung zum Leben schon frühzeitig in der Schule unterrichten. Doch das würde unser Bildungssystem vollkommen in Frage stellen, denn es belohnt die, die schweigsam folgen.

radioMikro: Schule ohne Noten – Das Sudbury-Konzept

Dieser Radiobeitrag ist in Zusammenarbeit mit Manuela Muschner für radioMikro, dem Kinderfunk von Bayern 2, entstanden. Inspiriert dazu hatte mich Ricardo Semler und die von ihm gegründete Lumiar-Schule. Sie ist eine ebenso demokratische Schule wie die Sudbury-Schule. Das bedeutet, dass die Schüler das Recht zur Selbstbestimmung haben. Sie entscheiden darüber, wie für sie eine Schule sein muss. Deshalb dürfen die Kinder auch den ganzen Tag Trampolin springen, wenn sie das möchten. Demokratie bedeutet aber auch, dass man sich der Mehrheit beugen und die mehrheitlich bestimmten Regeln befolgen muss. Es ist ein wahnsinnig spannendes Thema und ich hoffe, dass ich mich ihm auch in Zukunft widmen kann.

Hier ist der Link zur Sudbury-Schule am Ammersee, die ich mit Manuela kurz vor den Sommerferien besucht habe.